Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Einmal Drachen bitte

(Werbung, unbeauftragt und unbezahlt)

Vor ungefähr einem Jahr habe ich mal einen total niedlichen Drachenstoff bei tigerlilly erworben, den ich für den kleinen Engel vernähen wollte. Da er aber genug Kleidung hatte, wartete ich noch ab. Nun hatte der kleine Engel den Stoff entdeckt und wollte natürlich sofort etwas daraus genäht bekommen. Er wusste auch genau was: Ein T-Shirt, einen Schal und eine Mütze. Na, den Wunsch erfüllte ich ihm doch gerne. 🙂 Erst hatte ich ein bisschen Sorge, dass der Stoff nicht reicht, aber es hat alles wunderbar geklappt. Als Futter hat er sich den apfelgrünen Alpenfleece ausgesucht. „Damit sehe ich aus, wie ein Dino!“, sagte er freudestrahlend. Das Muster ist ein prima Kompromiss für uns: Der Engel hat Drachen auf dunkleblau („Jungsfarbe“) und Mama hat zwischen den ganzen dunklen Farben in seinem Kleiderschrank auch mal was buntes. Die Frage nach einer passenden Wintermütze zur Schiebermütze hatte sich damit auch geklärt. 🙂

Einen Tag später schnitt ich den Stoff zu und nähte noch vor dem Schlafengehen des Engels den Schal und die Mütze nach dem Schnitt von Susi Knuddelbunt, den ich auch für meine Mützen und Schals im Shop benutze, fertig. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie da seine Augen strahlten. 😀 Er warf sich mir um den Hals, drückte mir einen dicken, festen Kuss auf die Wange und jauchzte: „Danke, Mamiiii!“

Ganz besonders stolz bin ich auf die sauberen Nähte.

Als der Engel im Bett war, nähte ich noch das T-Shirt – ein Summer Rockers von Mamahoch2 – fertig, über das er sich am nächsten Morgen ebenso freute und natürlich gleich anziehen musste. In der Kita zeigte er dann JEDEM sein Dino-Shirt und erzählte den anderen Mütter voller Ernst und Stolz: „Mami hat eine Nachtschicht eingelegt.“ 😛

Und genau wegen solcher Reaktionen nähe ich am liebsten für Kinder. <3

Leider ist der Schnitt für meinen Engel zu leger geschnitten. Für ihn werde ich mich wohl nach einem engeren Shirt bzw. der Slim-Variante umsehen müssen. Denn das T-Shirt rutschte ihm unentwegt über die Schulter. Ich habe dann das Halsbündchen nochmal abgetrennt und enger wieder angenäht. Jetzt muss er kein Off-Shoulder-Shirt mehr tragen. ;P

Hier noch mal eine Detailansicht dieser super niedlichen Drachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.