Geschrieben am

Geschenke

Es gibt doch nichts Schöneres, als wenn man jemandem mit seinem eigenen Hobby eine Freude machen kann!

Meine Schwester wünscht sich jetzt schon seit mehreren Jahren immer etwas Genähtes von mir. Die letzten zwei Jahre gab es einen Pulli: Erst einen dicken Kuschelpulli aus weichem Sweat. Es war damals richtig schwer einen schönen Stoff zu finden, der ihrem Alter entsprach. Er sollte nicht mehr kindlich sein, aber auch noch nicht zu erwachsen wirken. Das Schnittmuster stand dafür schon lange fest. Es sollte der Hoody Lynn werden;schön dick, mit Taschen und einer Wickelkapuze, sodass sich der Kragen wärmend um den Hals schmiegt. Entstanden ist dann dieses Werk:

Im Jahr darauf wurde es wieder ein Pulli, diesmal aber ein dünnerer aus Jersey. Da gerade Flamingos total in waren, mussten die natürlich mit rauf. Allerdings wirkten sie so erschlagend, dass ich mich entschied, dass Schnittmuster zu teilen und mit unifarbenen schwarzen Jersey abzumildern. Das ging ziemlich einfach. Ich habe das Schnittteil des Vorderteils erst geteilt, dann an der Teilung auf beiden Seiten eine Nahtzugabe eingezeichnet und mit den beiden neuen Schnittteilen, das Vorderteil zugeschnitten. Im Anschluss habe ich dann erst diese beiden Teile zusammengenäht, um wieder ein komplettes Vorderteil zu erhalten und das Rückenteil und die Ärmel wie üblich zugeschnitten und zusammengenäht. Auch dieser Pulli wird gerne getragen.

Dieses Jahr hat sich meine Schwester dann von meinem Shop inspirieren lassen und sich eine Mützen-Schlupfschal-Kombi gewünscht. Entstanden ist diese hier:

Natürlich wie immer mit kuscheligem Alpenfleece und zum Wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.