Geschrieben am

Schlaf- und Jogginghose für den großen Mann

(Werbung wegen Namensnennung, unbeauftragt und unbezahlt)

Der große Mann kommt nähtechnisch immer als letzter dran und damit ein wenig zu kurz. Das ist zum Einen arbeitsbedingt, weil er im Büro nur Hemden trägt und dadurch einfach weniger von mir Genähtes braucht. Es sei denn, ich wage mich irgendwann daran, Hemden zu nähen. Noch scheue ich mich vor dem Aufwand. Zum Anderen brauchen die Kinder öfter neue Sachen, weil sie so schnell wachsen und die eigene Garderobe soll ja auch nicht zu kurz kommen. Ganz zu Schweigen von dem Shop, der ja ebenfalls gefüllt sein möchte.

Nun darf er sich aber doch mal freuen. Er beschwert sich nämlich regelmäßig – zumindest in seiner Bedarfszeit vom Herbst bis zum Frühjahr  – dass er keine schönen Schlafhosen hätte. Seine eigentlich einzige ist ein „missglücktes“ Ergebnis aus meiner Anfangszeit im Nähen. Sie passt zwar, aber schön ist anders. Denn man sollte keinen Jerseystoff für ein Schnittmuster für Baumwollstoffe verwenden. Gleich mal was gelernt damals. Nun bekommt er jedenfalls eine schicke.

Das Schnittmuster ist die Jogginghose Alex. Da die Hose ja zum Schlafen sein soll, habe ich auf die Reißverschluss- und die Gesäßtaschen verzichtet und einfache Nahttaschen eingesetzt, damit nichts drückt. Eine Tasche für Handy, Taschentücher o. ä. musste aber sein.

Trotz einiger Bedenken in Sachen Bequemlichkeit habe ich mich im Bund für die Variante mit Gummizug und Kordel entschieden. Der große Mann hat nämlich in der letzten Zeit etwas abgenommen und da die Hose eine Überraschung ist, konnte ich ihn leider nicht ausmessen und habe seine Maße anhand der alten Maße geschätzt. Die Kordel ist so gesehen meine Sicherheitsleine, damit die Hose auch passt. Ich habe bewusst eine flache gewählt. Drückt mir die Daumen, dass sie im Liegen nicht drückt. Genäht habe ich die Größe M.

Edit: Die Hose passt super, nichts drückt und der große Mann ist glücklich. Besser kann es nicht laufen. 🙂

Geschrieben am

Neubeginn

Die letzten Monate ist es hier sehr ruhig zugegangen. Ich hatte kurz nach dem Start meines Blogs und des Shops in der Uni sehr viel zu tun, sodass ich AlltagsEdel erst einmal pausieren musste. Als „beruflich“ wieder etwas Ruhe eingekehrt war, durften wir erfahren, dass unser kleiner Mann ein Geschwisterchen bekommen wird. Leider verlief der Beginn der Schwangerschaft für mich äußerst beschwerlich. An Nähen oder dergleichen war gar nicht zu denken. Und als es mir wieder besser ging, begann das neue Semester. Ich habe meinen Stundenplan dann ordentlich vollgestopft, um vor der Geburt noch so viel wie möglich abarbeiten zu können. AlltagsEdel musste auch hier wieder zurückstecken. Zu guter Letzt stand auch noch zwei Monate vor Entbindungstermin ein Umzug an.

Doch jetzt ist alles überstanden und wir sind glückliche Eltern und großer Bruder einer kleinen Blume! Sie ist ein sehr entspanntes Baby, sodass ich jetzt regelmäßig zum Nähen kommen werde. Momentan werden zwar erst noch die Kinder benäht, aber damit bin ich so gut wie durch und dann stocke ich den Shop ordentlich auf! Neue Stoffe warten schon sehnsüchtig darauf, vernäht zu werden. Sogar ein paar Bio-Stoffe sind dabei. Mein dringend benötigtes Stillshirt und die geplante Überraschung für den großen Mann schiebe ich dann wie immer irgendwo dazwischen. Aber Psst! Nichts verraten! 😉

Bis es soweit ist, versuche ich nebenbei ein bisschen Werbung zu machen und fleißig meine neuen Visitenkarten zu verteilen. Sie sind richtig schick geworden.  Ich bin sehr stolz darauf!

Ein Jahr nach der Gründung von AlltagsEdel stehe ich also erneut in den Startlöchern und auch wenn momentan alles noch etwas leer aussieht, so scheut euch nicht, mich anzuschreiben, wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anregungen habt! Ich werde alles schnellst möglich beantworten bzw. Aufträge bearbeiten. Ich freue mich immer ganz besonders, wenn ich Kundenwünsche umsetzen darf. 😀